5 Tipps für dein Getting Ready

1. Ziehe etwas Gemütliches an! Du musst hinterher lange genug im körperbetonten Kleid und ungemütlichen Schuhen verbringen. Ein hübscher Morgenmantel oder ein leichtes Sommerkleid im Sommer geht sehr gut. Dazu einfach ein paar lockere Sneaker.

2. Nimm eine(n) deine(r) Liebsten mit. Die Aufregung wird steigen und du wirst Jemanden brauchen, der / die dir die Spannung nimmt. Die Betonung liegt hierbei auf "eine" Person. Nimm nicht zu Viele mit, das könnte im Chaos enden und sorgt für noch mehr Aufregung.


3. Vergiss nicht zu frühstücken! Egal wie aufgeregt du bist, versuche wenigstens etwas zu dir zu nehmen. Du hast immerhin einen langen und harten Tag vor dir und du möchtest bestimmt nicht auf deiner eigenen Hochzeit ohnmächtig werden oder?

4. Wähle ein helles Zimmer mit viel Tageslicht aus. Wenn das Getting Ready in privaten Räumlichkeiten stattfindet, denke daran vorher gründlich aufzuräumen. Die Ecken werden schnell mal vergessen und das sieht auf den Bildern nicht sehr schön aus und sorgt für Unruhe.


5. Scheu dich nicht vor der Kamera. Viele Bräute fühlen sich im Beisein einer Kamera nicht wohl und beginnen sich zu verstellen. Das hinterlässt dann leider Spuren auf den Endergebnissen... Versteift euch nicht auf die Kamera, sondern konzentriert euch eher auf die Person dahinter. Habt Spaß, macht Witze... Das hilft oftmals. Und daraus entstehen oftmals die besten und unvergesslichsten Bilder!


#bridetobe #brautpaar #hochzeit #wedding #verlobung #paderborn #gettinready #brautkleid #styling #brautfrisur #stylist #brautschmuck #weddingplanning #weddingplanner #hochzeitsplaner

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen